logo
Home
wir über uns
Ihre Anliegen
Lustlosigkeit
Orgasmusstörungen
Erektionsstörungen
Affäre/Trennung
Eifersucht
Liebeskummer
Unsere Methoden
Ihre Investition
Kontakt
Impressum


Liebeskummer

 

Liebeskummer haben die meisten von uns schon mindestens einmal schmerzhaft erlebt und tritt auf, wenn der Partner sich aus einer bestehenden Beziehung löst.

In der Intensität und den Auswirkungen auf das tägliche Leben ist Liebeskummer durchaus vergleichbar mit den depressiven Stimmungslagen, die nach dem Tod eines geliebten Menschen (oder auch eines Tieres) auftreten, bis hin zu Selbstmordabsichten oder gar -versuchen.

 

Dazu kommt durch das Verlassenwordensein auch eine massiver Verminderung des Selbstwergefühls - warum hat er/sie mich verlassen? Bin ich es nicht mehr wert, geliebt  zu werden? Und werde ich jemals wieder eine Liebesbeziehung erleben können?  Dazu kommt meist noch die Frage, "warum bin ich verlassen worden?" Eine Frage, die sich die meisten Verlassenen nicht beantworten können und von den Verlassenden auch nicht beantwortet werden.

 

Ratschläge von Freunden und Bekannten "Nimm dich mal zusammen", "das ist sie/er doch gar nicht wert"

"Schlag sie/ihn dir doch aus dem Kopf" oder "meide sie/ihn völlig, dann geht es schneller vorbei"

 

Mit neueren - meist körperorientierten - Kurztherapieverfahren kann die Zeit des Liebeskummers meist deutlich verkürzt werden.

 

 

Top